Harzer Schmalspurbahnen

Harzer Schmalspurbahnen - Eisenbahn-Romantik

Die Harzer Schmalspurbahnen

unterteilen sich in 3 Strecken:
H - Harzquerbahn (60,5 km)
S - Selketalbahn (60,9 km) und
B - Brockenbahn (18,9 km)

Harzer-Schmalspurbahnen

Die Harzer Schmalspurbahn kann auf eine über 100 jährige Geschichte zurückblicken und hat eine Strecke von insgesamt 140 km. Sie befindet sich im Ostharz (Thüringen und Sachsen-Anhalt).

Im Urlaub können Sie bequem mit den Harzer Schmalspurbahnen, die teilweise mit Dampfloks betrieben werden, von Ilfeld [z.B. nach einer Übernachtung (1 bis 5 Personen) in einer  Gästehaus/Unterkunft  von Familie Baar] nach Nordhausen oder genussvoll durch die herrliche Landschaft vom Harz mit der Harzquerbahn nach Wernigerode, mit der Selketalbahn von Eisfelder-Talmühle über Stiege, durch das Selketal - teilweise am Selketalstieg entlang, nach Quedlinburg oder mit der Brockenbahn auf den Brocken (Deutschlands höchster Bahnhof einer dampfbetriebenen Schmalspurbahn) fahren.

Die Harzer Schmalspurbahn hat in Nordhausen, Wernigerode und Quedlinburg (über Gernrode) Anschluß an die DB und hat Knotenpunkte in Eisfelder -Talmühle (Abzweig der Selketalbahn von der Harzquerbahn), Drei Annen Hohne (Anzweig der Brockenbahn über Schierke) Alexisbad (Abzweig nach Harzgerode).  Die HSB besitzt 25 historische Dampfloks (Baureihe 99). Einige davon sind für den Harz fahrbereit.

Weitere Informationen und Fahrpläne