Rabensteiner Stollen – Schaubergwerk in Ilfeld

Rabensteiner Stollen – am Netzkater

(Entfernung von unseren Ferienwohnungen
in Ilfeld/Südharz ca. 2,5 km)

Steinkohlenbergbau im Harz:

Im Ilfelder Becken am Rabenstein wurde 1737 die erste Steinkohle geschürft. Wegen ihrer Brennbarkeit (85 – 90% Asche) wurde sie im Volksmund auch – Ilfelds feuerfeste Kohle – genannt.

Rabensteiner-Stollen

Der Abbau im Rabensteiner Stollen erfolgte in mehreren Etappen bis 1949.
In einer ca. 1stündigen Führung, die mit der Befahrung durch eine Grubenbahn beginnt, erfahren Sie viel Wissenswertes über die Entstehung des Harzes, Erzlagerstätten, dieses Schaubergwerk und sehen letzte Reste der Steinkohle, Fossilien, ausgekohlte Flöze und Abbaustrecken (Streb, oft nur 60 cm hoch). Es sind auch Maschinen im Einsatz zu erleben.
Nach Draußen geht es dann wieder zu Fuß.

Zu sehen im großen Freigelände: eine umfangreiche Sammlung von Grubenfahrzeugen und Gerätschaften modernen Bergbaus sowie Rekonstruktionen historischer Bergwerksanlagen.
Das Schaubergwerk Rabensteiner Stollen befindet sich am Bahnhof Netzkater der Harzer Schmalspurbahn.

Weitere Informationen unter:   www.rabensteiner-stollen.de 

Von unseren Ferienwohnungen ist das Schaubergwerk in ca. 25 min. zu Fuß zu erreichen. Es sind aber auch Parkmöglichkeiten am Rabensteiner Stollen vorhanden. Im Schaubergwerk Rabensteiner Stollen bei Ilfeld sind kaum Höhenunterschiede zu überwinden.

Bilder vom Rabensteiner Stollen

EingangHunt
BergbautechnikBergbautechnik
AußenanlageGrubenbahn
Vergrößern? Klick aufs Bild

Zurück zur Übersicht der Schaubergwerke und Höhlen