Grube-Glasebach - Schaubergwerk bei Straßberg

Straßberg - Grube-Glasebach"

(Entfernung von unseren Ferienwohnungen
in Ilfeld/Harz ca. 35 km)


Im Schaubergwerk "Grube-Glasebach" (Gasebach-Stollen - ca. 1 km von Straßberg entfernt) ist Altbergbau aus 3 Jahrhunderten über zwei orginal erhaltene Sohlen zu befahren.

Grube Glasebach

Hauptsächlich wurden silberhaltige Erze und Flußspat gefördert. Geologische Einschlüsse, farbenprächtige Sinterungen, Werkzeuge und technische Einrichtungen (Haspel, Firstkästen, Türstöcke, Gezähe, Geleucht usw.) sind in den ausgeerzten Hohlräumen bei der Befahrung zu bewundern. In Ausstellungsräumen und dem Freigelände vom Schaubergwerk "Grube-Glasebach" (Gasebach-Stollen) sind eine Erzsammlung, Werkzeuge und Maschinen aus allen 3 Jahrhunderten und Förderturm mit Förderhaspel zu sehen. Am orginalgetreu nachgebauten Kunstrad (9,5 m groß) in der Radstube wird die technische Wirkungsweise der Schwingenkunst sichtbar.
Im Umfeld der Grube-Glasebach bei Straßberg können auch die Teich- und Grabensysteme, die die Wasserenergie für die Wasserkünste lieferten, besichtigt werden.

Es sind Parkmöglichkeiten am Schaubergwerk "Grube-Glasebach" bei Straßberg vorhanden - "Grube-Glasebach", ein Schaubergwerk bei Straßberg im Harz

Weitere Informationen unter:  www.grubeglasebach.de

Bilder der "Grube Glasebach"

Eingang zur Grube Kunstrad in der Radstube
Technisches Gerät
Förderanlage Altes Gerinne
Modell der Wasserkunst Gesteinssammlung
Wasserspeicher 'Frankenteich' Grabensystem für Wasserkünste
Vergrößern? Klick auf's Bild

Zurück zur Übersicht der Schaubergwerke und Höhlen